USA Archiv

  • USA ? Keine Erwähnung im US-Präsidentschaftswahlkampf fand bis jetzt der wichtigste Verbündete der USA in Ostasien ? Japan. Chinas Name tauchte dagegen insgesamt 53-mal während der TV-Debatten auf.

    US-Wahlkampf: Japan kein Thema für Kandidaten

    USA – Keine Erwähnung im US-Präsidentschaftswahlkampf fand bis jetzt der wichtigste Verbündete der USA in Ostasien – Japan. Chinas Name tauchte dagegen insgesamt 53-mal während der TV-Debatten auf.

    Weiterlesen...

  • Tokyo ? Hunderte Japaner demonstrierten am Samstag in Tokyo gegen den chinesischen Anspruch auf die umstrittenen Senkaku-Inseln / Diaoyu-Inseln.

    Anti-chinesische Proteste in Japan

    Tokyo – Hunderte Japaner demonstrierten am Samstag in Tokyo gegen den chinesischen Anspruch auf die umstrittenen Senkaku-Inseln / Diaoyu-Inseln.

    Weiterlesen...

  • Chinesischer Reis den die japanische Handelskette Besia dieses Jahr erstmalig anbot ist schnell aus den Regalen verschwunden. Diesmal jedoch nicht wegen eines Lebensmittelskandals sondern weil japanische Kunden anscheinend Geschmack an dem aus dem Nachbarland importierten Produkt gefunden haben.

    Japaner (wieder)entdecken Import-Reis

    Chinesischer Reis den die japanische Handelskette Besia dieses Jahr erstmalig anbot ist schnell aus den Regalen verschwunden. Diesmal jedoch nicht wegen eines Lebensmittelskandals sondern weil japanische Kunden anscheinend Geschmack an dem aus dem Nachbarland importierten Produkt gefunden haben.

    Weiterlesen...

  • Japans Wirtschaft leidet seit über zwei Jahrzehnten nicht nur unter an hausgemachten Problemen wie einer gewaltigen Immobilienblase Anfang der 1990er, einer hohe Staatsverschuldung und einem extremen demographischen Ungleichgewicht.

    Die Probleme des japanischen Exportsmarkts

    Japans Wirtschaft leidet seit über zwei Jahrzehnten nicht nur unter an hausgemachten Problemen wie einer gewaltigen Immobilienblase Anfang der 1990er, einer hohe Staatsverschuldung und einem extremen demographischen Ungleichgewicht.

    Weiterlesen...

  • Der japanische Premierminister Yoshihiko Noda machte sich am Samstag auf den Weg nach Peking zum jährlichen Gipfeltreffen mit südkoreanischen und chinesischen Politikern. Im Mittelpunkt stehen ein trilaterales Freihandelsabkommen zwischen den drei Nationen und das Nordkorea-Problem. Noda wird sich noch am Sonntag mit dem südkoreanischen Präsidenten Lee Myung-Bak und dem chinesischen Ministerpräsident Wen Jiabao treffen. Vor seinem Abflug erklärte Noda wartenden Reportern sein Ziel sei es die Verhandlungen rund um ein Freihandelsabkommen anzustoßen. Noda sagte auch die drei Nationen würden verstärkt gemeinsam daran arbeiten einen möglichen nordkoreanischen Atomtest zu verhindern. Pjöngjangs, im Rahmen der UN-Resolution verbotener, Start einer vermutlich ballistischen Rakete im vergangenen Monat scheiterte zwar, versetzte aber insbesondere Japan und...

    Japans Premier Noda beim Südkorea / China-Gipfel

    Der japanische Premierminister Yoshihiko Noda machte sich am Samstag auf den Weg nach Peking zum jährlichen Gipfeltreffen mit südkoreanischen und chinesischen Politikern. Im Mittelpunkt stehen ein trilaterales Freihandelsabkommen zwischen den drei Nationen und das Nordkorea-Problem. Noda wird sich noch am Sonntag mit dem südkoreanischen Präsidenten Lee Myung-Bak und dem chinesischen Ministerpräsident Wen Jiabao treffen. Vor seinem Abflug erklärte Noda wartenden Reportern sein Ziel sei es die Verhandlungen rund um ein Freihandelsabkommen anzustoßen. Noda sagte auch die drei Nationen würden verstärkt gemeinsam daran arbeiten einen möglichen nordkoreanischen Atomtest zu verhindern. Pjöngjangs, im Rahmen der UN-Resolution verbotener, Start einer vermutlich ballistischen Rakete im vergangenen Monat scheiterte zwar, versetzte aber insbesondere Japan und...

    Weiterlesen...

  • Erstmals in der Geschichte des schwäbischen Autobauers steht die Volksrepublik China vor den USA auf der Rangliste der wichtigsten Absatzmärkte. Erstmals wurden mehr Porsche nach China verkauft als in die USA. Mit steigendem Lebensatandard im Reich der Mitte wächst der Markt für Luxusgüter. Wie ernst die deutschen Autobauer diesen Markt bereits jetzt nehmen erkennt man beim Blick auf die diesjährige Automobilausstellung, wo sich neben chinesischen Herstellern auch alle deutschen Kfz-Bauer die Ehre gaben. Embedded Link Porsche fährt Sonderschichten für Käufer aus China Deutsche Autobauer rechnen mit steigenden Verkaufszahlen in der Volksrepublik. Experten warnen allerdings angesichts niedrigerer Wirtschaftszuwächse vor Überkapazitäten in der Branche. Google+: View post on Google+

    China: Wichtiger Absatzmarkt für Porsche

    Erstmals in der Geschichte des schwäbischen Autobauers steht die Volksrepublik China vor den USA auf der Rangliste der wichtigsten Absatzmärkte. Erstmals wurden mehr Porsche nach China verkauft als in die USA. Mit steigendem Lebensatandard im Reich der Mitte wächst der Markt für Luxusgüter. Wie ernst die deutschen Autobauer diesen Markt bereits jetzt nehmen erkennt man beim Blick auf die diesjährige Automobilausstellung, wo sich neben chinesischen Herstellern auch alle deutschen Kfz-Bauer die Ehre gaben. Embedded Link Porsche fährt Sonderschichten für Käufer aus China Deutsche Autobauer rechnen mit steigenden Verkaufszahlen in der Volksrepublik. Experten warnen allerdings angesichts niedrigerer Wirtschaftszuwächse vor Überkapazitäten in der Branche. Google+: View post on Google+

    Weiterlesen...

  • Mit der Öffnung des südostasiatischen Landes nach Jahrzehnten der Isolation drängen japanische Unternehmen auf der Suche nach Rohstoffen nach Myanmar. Als Anreiz für die eefolgreiche Zusammenarbeit hat Japan dem Land bereits dir Hälfte der Schulden erlassen. Auch China und Thailand sind sehr an den seltenen Erden, Gasen und anderen Rohstoffen der ehemaligen englischen Kolonie interessiert und haben ihrerseits bereits ökonomische Sonderzonen zugewiesen bekommen. Obwohl Japan die Fortführung einer Öffnungspolitik zur Voraussetzung für den Schuldenerlass gemacht hat ist fraglich wie weit dieser Anreiz trägt. Was denken Sie? Embedded Link Japanese Firms Look to Myanmar Japanese companies, which had lagged behind Asian peers, are jostling to line up business in Myanmar, as...

    Japanische Unternehmen drängen nach Myanmar

    Mit der Öffnung des südostasiatischen Landes nach Jahrzehnten der Isolation drängen japanische Unternehmen auf der Suche nach Rohstoffen nach Myanmar. Als Anreiz für die eefolgreiche Zusammenarbeit hat Japan dem Land bereits dir Hälfte der Schulden erlassen. Auch China und Thailand sind sehr an den seltenen Erden, Gasen und anderen Rohstoffen der ehemaligen englischen Kolonie interessiert und haben ihrerseits bereits ökonomische Sonderzonen zugewiesen bekommen. Obwohl Japan die Fortführung einer Öffnungspolitik zur Voraussetzung für den Schuldenerlass gemacht hat ist fraglich wie weit dieser Anreiz trägt. Was denken Sie? Embedded Link Japanese Firms Look to Myanmar Japanese companies, which had lagged behind Asian peers, are jostling to line up business in Myanmar, as...

    Weiterlesen...

Zu unserer Mobilseite wechseln