interkulturell Archiv

  • Um 3 Minuten vor 9 Uhr erscheinen hier wöchentlich handverlesene Links zu lesenswerten Geschichten aus und über Ostasien. Tipps gerne an marco.damm (at) schnellinterkulturell.de

    3 vor 9: Internationale Studenten in Japan, Herr Ozawa, Ausflug nach Enoshima

    Um 3 Minuten vor 9 Uhr erscheinen hier wöchentlich handverlesene Links zu lesenswerten Geschichten aus und über Ostasien. Tipps gerne an marco.damm (at) schnellinterkulturell.de

    Weiterlesen...

  • UPDATE 2: Nur noch zwei Stunden und das große Japantag 2012 Feuerwerk beginnt. Um auf dem Laufenden zu bleiben tragt eure Email Adresse ein und wir informieren euch über weitere Updates

    Japantag Programm 2012 in Düsseldorf [Update 2]

    UPDATE 2: Nur noch zwei Stunden und das große Japantag 2012 Feuerwerk beginnt. Um auf dem Laufenden zu bleiben tragt eure Email Adresse ein und wir informieren euch über weitere Updates

    Weiterlesen...

  • Nach einer Abwertung japanischer Staatsanleihen auf A+ (den fünftbesten Wert) durch die Ratingagentur Fitch steht die Noda Administration unter Druck die Mehrwertsteuerreform – geplant ist eine Verdoppelung – voranzutreiben. Auch die OECD unterstrich, dass die Anhebung der Mehrwertsteuer höchste Priorität habe.

    Fitch Ratings wertet japanische Staatsanleihen ab

    Nach einer Abwertung japanischer Staatsanleihen auf A+ (den fünftbesten Wert) durch die Ratingagentur Fitch steht die Noda Administration unter Druck die Mehrwertsteuerreform – geplant ist eine Verdoppelung – voranzutreiben. Auch die OECD unterstrich, dass die Anhebung der Mehrwertsteuer höchste Priorität habe.

    Weiterlesen...

  • Faktionen in japanischen Parteien, insbesondere der Liberaldemokratischen Partei Japans (LDP), unterscheiden sich stark von Faktionen im deutschen Bundestag. Während der Begriff Faktion im politischen Sinne in Deutschland eine inoffizielle Untergruppe innerhalb einer politischen Partei beschreibt, sind Faktionen innerhalb japanischer Parteien formelle Organisationen mit eigenem Faktionsbüro, Mitgliedslisten und Publikationen. Offizialisierung der Faktionen Längst hat seit der Nachkriegszeit eine, durch Medien unterstützte, Offizialisierung jener Faktionen stattgefunden die heute die japanische Parteilandschaft prägen. Man spricht nicht (nur) von den Sitzen die eine Partei innerhalb des Parlaments hält, sondern es ist die Rede von Sitzen einer bestimmten Faktion innerhalb einer Partei. Die Liberaldemokratische Partei Japans regierte bereits kurz nach ihrer Gründung 1955 mit einem...

    Politik Japans: Faktionen (Video)

    Faktionen in japanischen Parteien, insbesondere der Liberaldemokratischen Partei Japans (LDP), unterscheiden sich stark von Faktionen im deutschen Bundestag. Während der Begriff Faktion im politischen Sinne in Deutschland eine inoffizielle Untergruppe innerhalb einer politischen Partei beschreibt, sind Faktionen innerhalb japanischer Parteien formelle Organisationen mit eigenem Faktionsbüro, Mitgliedslisten und Publikationen. Offizialisierung der Faktionen Längst hat seit der Nachkriegszeit eine, durch Medien unterstützte, Offizialisierung jener Faktionen stattgefunden die heute die japanische Parteilandschaft prägen. Man spricht nicht (nur) von den Sitzen die eine Partei innerhalb des Parlaments hält, sondern es ist die Rede von Sitzen einer bestimmten Faktion innerhalb einer Partei. Die Liberaldemokratische Partei Japans regierte bereits kurz nach ihrer Gründung 1955 mit einem...

    Weiterlesen...

  • Als Craig Naylor Mitte April von seinem Posten als Geschäftsführer des japanischen Glasexperten Nippon Sheet Glass zurücktrat, wurden Erinnerungen an Ex-Olympus Chef Michael Woodford wach. Naylor nannte Meinungsverschiedenen über die strategische Ausrichtung des Unternehmens als Grund für seinen Rücktritt. Naylors Rücktritt nach weniger als zwei Jahren in der Position des Geschäftsführers unterstreicht einerseits die Herausforderung der sich viele ausländische Führungskräfte in Japan stellen müssen und andererseits die bisher erfolglosen Bemühungen japanischer Unternehmen sich zu globalisieren. Neben dem bereits erwähnten Michael Woodford, der Olympus Bilanzfälschungsskandal aufdeckte, trat auch Sonys Howard Stringer zurück, der ursprüngliche japanischen Managern unangenehme Reformmaßnahmen, insbesondere durch Personalreduzierung, durchführen sollte. Nach Stringers Abzug sitz nun auch bei Sony...

    Ausländische Geschäftsführer in Japan vor Herausforderungen

    Als Craig Naylor Mitte April von seinem Posten als Geschäftsführer des japanischen Glasexperten Nippon Sheet Glass zurücktrat, wurden Erinnerungen an Ex-Olympus Chef Michael Woodford wach. Naylor nannte Meinungsverschiedenen über die strategische Ausrichtung des Unternehmens als Grund für seinen Rücktritt. Naylors Rücktritt nach weniger als zwei Jahren in der Position des Geschäftsführers unterstreicht einerseits die Herausforderung der sich viele ausländische Führungskräfte in Japan stellen müssen und andererseits die bisher erfolglosen Bemühungen japanischer Unternehmen sich zu globalisieren. Neben dem bereits erwähnten Michael Woodford, der Olympus Bilanzfälschungsskandal aufdeckte, trat auch Sonys Howard Stringer zurück, der ursprüngliche japanischen Managern unangenehme Reformmaßnahmen, insbesondere durch Personalreduzierung, durchführen sollte. Nach Stringers Abzug sitz nun auch bei Sony...

    Weiterlesen...

  • Zu lange haben die Konzerne an alten Strukturen und Geschäftsmodellen festgehalten – weshalb sie zuletzt von hipperen Anbietern wie Apple und der schnellen und finanzkräftigen Konkurrenz aus Südkorea überholt wurden. Der Angstgegner Samsung verkündete am Freitag, man habe das vergangene Quartal mit einem Rekordgewinn abgeschlossen Embedded Link Rekordverlust für Sony – Japan-Elektronik wird Auslaufmodell Einst waren sie Symbol für die Dominanz Japans in Sachen Technik. Doch die früheren Vorzeigeunternehmen Sharp, Panasonic und Sony haben in den vergangenen Monaten Milliarden Euro verbrannt. Ihre Gesch… Google+: View post on Google+

    Auch hausgemachte Probleme plagen die Hersteller

    Zu lange haben die Konzerne an alten Strukturen und Geschäftsmodellen festgehalten – weshalb sie zuletzt von hipperen Anbietern wie Apple und der schnellen und finanzkräftigen Konkurrenz aus Südkorea überholt wurden. Der Angstgegner Samsung verkündete am Freitag, man habe das vergangene Quartal mit einem Rekordgewinn abgeschlossen Embedded Link Rekordverlust für Sony – Japan-Elektronik wird Auslaufmodell Einst waren sie Symbol für die Dominanz Japans in Sachen Technik. Doch die früheren Vorzeigeunternehmen Sharp, Panasonic und Sony haben in den vergangenen Monaten Milliarden Euro verbrannt. Ihre Gesch… Google+: View post on Google+

    Weiterlesen...

  • Am 01. Januar 2012 veröffentlichte Qui Shi (求是 dt. “Streben nach Wahrheit”), das Parteimagazin der kommunistischen Partei Chinas, einen Auszug aus der Rede des Parteivorsitzenden Hu Jintao mit dem Titel “Sozialistische Kultur mit chinesischen Charakteristika” in welcher Hu vor den “feindlichen Kräften” warnt welche “die Bemühungen zur Verwestlichung Chinas erhöhen”. Weiterhin sei “Chinas kultureller und internationaler Einfluß nicht Chinas internationalem Status angemessen” Idealistische Vorschläge von Hu Hu gibt seinen Genossen des Zentralkommittees der KPCh kaum konkrete Handlunsvorschläge, sondern schwört die Parteigenossen auf die Idealziele zur Stärkung der chinesischen Kultur und der Einflusses ein. So empfiehlt er im Hinblick auf die kulturelle (Weiter-)Entwicklung Chinas einerseits die Stärkung von gemeinnützigen Kultureinrichtungen und...

    Chinas Programm gegen einen westlichen Kulturimperialismus

    Am 01. Januar 2012 veröffentlichte Qui Shi (求是 dt. “Streben nach Wahrheit”), das Parteimagazin der kommunistischen Partei Chinas, einen Auszug aus der Rede des Parteivorsitzenden Hu Jintao mit dem Titel “Sozialistische Kultur mit chinesischen Charakteristika” in welcher Hu vor den “feindlichen Kräften” warnt welche “die Bemühungen zur Verwestlichung Chinas erhöhen”. Weiterhin sei “Chinas kultureller und internationaler Einfluß nicht Chinas internationalem Status angemessen” Idealistische Vorschläge von Hu Hu gibt seinen Genossen des Zentralkommittees der KPCh kaum konkrete Handlunsvorschläge, sondern schwört die Parteigenossen auf die Idealziele zur Stärkung der chinesischen Kultur und der Einflusses ein. So empfiehlt er im Hinblick auf die kulturelle (Weiter-)Entwicklung Chinas einerseits die Stärkung von gemeinnützigen Kultureinrichtungen und...

    Weiterlesen...