Erdbeben Archiv

  • Vor ziemlich genau drei Jahren wurde das nordöstliche Japan von einem der stärksten Erdbeben seit Beginn der Messung erschüttert. Das Beben mit Epizentrum vor der Küste der Touhoku-Region löste einen verheerenden Tsunami aus dessen zehn Meter hohe Flutwelle den Otsuchi Schutzdamm niederriss und sechzehnhundert Menschen der kleinen Küstenstadt das leben kostete. ?Alles ist zerstört und dem Boden gleich gemacht. In meiner langen Karriere beim Roten Kreuz ist dies die schlimmste Katastrophe die ich je gesehen habe?, so der Präsident des japanischen Roten Kreuzes der damals kurz nach dem Unglück die Stadt besuchte. Auch der argentische Fotojournalist Alejandro Chaskielberg besuchte Otsuchi zu Anfang des Jahres. Mit Hilfe eines japanischen Kurators gelang...

    Otsuchi drei Jahre nach dem Beben

    Vor ziemlich genau drei Jahren wurde das nordöstliche Japan von einem der stärksten Erdbeben seit Beginn der Messung erschüttert. Das Beben mit Epizentrum vor der Küste der Touhoku-Region löste einen verheerenden Tsunami aus dessen zehn Meter hohe Flutwelle den Otsuchi Schutzdamm niederriss und sechzehnhundert Menschen der kleinen Küstenstadt das leben kostete. “Alles ist zerstört und dem Boden gleich gemacht. In meiner langen Karriere beim Roten Kreuz ist dies die schlimmste Katastrophe die ich je gesehen habe”, so der Präsident des japanischen Roten Kreuzes der damals kurz nach dem Unglück die Stadt besuchte. Auch der argentische Fotojournalist Alejandro Chaskielberg besuchte Otsuchi zu Anfang des Jahres. Mit Hilfe eines japanischen Kurators gelang...

    Weiterlesen...

  • Ein Erdbeben der Stärke 7,3 erschütterte vor wenigen Minuten den Nordosten Japans. Da sich das Epizentrum des Bebens sich laut United States Geological Survey vor der Küste Japans befand, gab das Meteorologische Amt Japans bereits eine Tsunami-Warnung aus.

    Starkes Erdbeben erschüttert Nordosten Japans

    Ein Erdbeben der Stärke 7,3 erschütterte vor wenigen Minuten den Nordosten Japans. Da sich das Epizentrum des Bebens sich laut United States Geological Survey vor der Küste Japans befand, gab das Meteorologische Amt Japans bereits eine Tsunami-Warnung aus.

    Weiterlesen...

  • Peking ? Zwei Erdbeben der Stärke 5,6 in der chinesischen Yunnan Region, haben am Freitag mindestens 67 Menschen das Leben gekostet.

    Zwei schwere Erdbeben in China: Bisher 700 Opfer

    Peking – Zwei Erdbeben der Stärke 5,6 in der chinesischen Yunnan Region, haben am Freitag mindestens 67 Menschen das Leben gekostet.

    Weiterlesen...

  • Manila ? Ein Erdbeben der Stärke 7,6 hat am Abend die Philippinen erschüttert. Das Epizentrum des Erdbebens lag Berichten zufolge etwa 60km von der philippinischen Samar Provinz entfernt.

    [Update] Erdbeben der Stärke 7,6 erschüttert die Philippinen

    Manila – Ein Erdbeben der Stärke 7,6 hat am Abend die Philippinen erschüttert. Das Epizentrum des Erdbebens lag Berichten zufolge etwa 60km von der philippinischen Samar Provinz entfernt.

    Weiterlesen...

  • In Japan gibt es jeden Monat über 70 Erdbeben der Magnitude 4 oder höher. Trotzdem hat Japans Industrieministerium angekündigt Forschungsgelder für die unterirdische Entsorgung von Atommüll mit dem nächsten Etat zu beantragen.

    Japans Industrieministerium untersucht Lagerung von Atommüll im Erdreich

    In Japan gibt es jeden Monat über 70 Erdbeben der Magnitude 4 oder höher. Trotzdem hat Japans Industrieministerium angekündigt Forschungsgelder für die unterirdische Entsorgung von Atommüll mit dem nächsten Etat zu beantragen.

    Weiterlesen...

Zu unserer Mobilseite wechseln