Japans Premier Noda beim Südkorea / China-Gipfel

flattr this!

Der japanische Premierminister Yoshihiko Noda machte sich am Samstag auf den Weg nach Peking zum jährlichen Gipfeltreffen mit südkoreanischen und chinesischen Politikern. Im Mittelpunkt stehen ein trilaterales Freihandelsabkommen zwischen den drei Nationen und das Nordkorea-Problem.

Noda wird sich noch am Sonntag mit dem südkoreanischen Präsidenten Lee Myung-Bak und dem chinesischen Ministerpräsident Wen Jiabao treffen. Vor seinem Abflug erklärte Noda wartenden Reportern sein Ziel sei es die Verhandlungen rund um ein Freihandelsabkommen anzustoßen.

Noda sagte auch die drei Nationen würden verstärkt gemeinsam daran arbeiten einen möglichen nordkoreanischen Atomtest zu verhindern. Pjöngjangs, im Rahmen der UN-Resolution verbotener, Start einer vermutlich ballistischen Rakete im vergangenen Monat scheiterte zwar, versetzte aber insbesondere Japan und Südkorea in helle Aufregung.


“Japan, China und Südkorea werden enger zusammen arbeiten um einen erneuten Akt der Provokation zu verhindern” so Noda.

 

Google+: View post on Google+

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat hinterlassen Sie uns doch einen Kommentar oder abonnieren Sie unseren RSS Feed um auf dem Laufenden zu bleiben!

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

  1. LiveBlog! China: Mensch, Welt, Macht (Teil 5) Willkommen zum LiveBlog des fünften Teils der Konferenzreihe “China: Mensch, Welt...
  2. LiveBlog! China: Mensch, Welt, Macht (Teil 3) Willkommen zum LiveBlog des dritten Teils der Konferenzreihe “China: Mensch,...
  3. LiveBlog! China: Mensch, Welt, Macht (Teil 4) Willkommen zum LiveBlog des vierten Teils der Konferenzreihe “China: Mensch,...
Schlagwörter: , , , ,