Alle Jahre wieder… Unterstützung für Noda fällt. Wer kann eigentlich am längsten?

flattr this!

Bald ist es wieder so weit. Nein, nicht Weihnachten, auch nicht Neujahr. Bald wird es wieder Neuwahlen in Japan geben. Wie Reuters berichtete, sinkt Premier Noda, nur 90 Tage nach seiner Wahl zum Kopf der japanischen (Noch-) Regierungspartei DPJ, zum dritten Monat in Folge in der Wählergunst.

SCHNELL INTERKULTURELL hat die Gelegenheit genutzt um einen Blick auf die Amtszeiten der japanischen Premiers der letzten 65 zu werfen und es zeichnet sich ein Trend ab.

Ein Überblick

Um die Daten anschaulicher zu gestalten haben wir folgenden Grafik zusammengestellt.


Japanische Premierminister seit 1901

Lässt man den Ausreißer Koizumi (2001-2006) ausser acht dann sinken die realen Amtszeiten japanischer Premierminister seit Yasuhiro Nakasone (1982-1987) mehr oder weniger kontinuierlich. Insgesamt lässt sich sagen, dass die Amtszeiten im Vergleich zu den vergangenen 20 Jahren in der Nachkriegszeit und in den Boom-Jahren die längsten waren. Nach der großen Immobilienblase Ende der 80er Jahre, dass heisst seit den Krisenjahren, werden die Amtszeiten kontinuierlich kürzer.

Zusammengefasst und verglichen

Lässt man o.g. Junichiro Koizumi aussen vor bleiben die japanischen Premierminister der letzten 25 Jahre nur noch circa eineinviertel Jahre oder 447,87 Tage im Amt. Die deutschen Kanzler/innen kommen in einem ähnlichen Zeitraum (ab 1982 mit Helmut Kohl) auf eine Amtszeit von etwa fünfeindrittel Jahre oder 10656 Tage.

EDIT: Uns war ursprünglich ein kleiner Zahlendreher in die Statistik gerutscht, dieser ist aber jetzt korrigiert!

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat hinterlassen Sie uns doch einen Kommentar oder abonnieren Sie unseren RSS Feed um auf dem Laufenden zu bleiben!

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

  1. Waren Sie eigentlich schon einmal im Ausland? Welche Rolle spielen eigentlich geografische Begebenheiten bei der interkulturellen Kommunikation?...
  2. Meine Krise. Deine Krise Nachdem die USA voraussichtlich im August pleite sind drohte die...
  3. Olympus-Skandal durch unüberbrückbare kulturelle Differenzen? Barbarus hic ego sum, quia non intellegor ulli¹ “Herr Woodfords...
Schlagwörter: , , ,