LiveBlog! China: Mensch, Welt, Macht (Teil 2)

flattr this!

Willkommen zum LiveBlog des zweiten Teils der Konferenzreihe “China: Mensch, Welt Macht” an der Uni Köln. Das Thema heute: “Medien als Kulturträger oder als Kulturersatz?” vorgestellt von Herrn Shi Ming, Exil-Chinese, freier Journalist und Publizist aus Köln

Diese Woche startet die Konferenz ausnahmsweise am Donnerstag Abend um 17:45 und wir sind live dabei! Wer noch nichts besseres vorhat aber am Abend selbst nicht in Köln anwesend sein kann ist eingeladen hier bei das Event live mitzuverfolgen. Die Diskussion rund um das Thema “Medien in der VR-China” kann gerne in den Kommentaren fortgesetzt werden! Start pünktlich 17:45 hier >>>

19:15
Zum Abschluss noch das Zitat des Tages: “Mit Blödsinn Geld zu verdienen ist viel einfacher als mit Tiefsinn” :)

18:55
Die Konferenz ist vorbei und es schließt sich eine kurze Fragerunde an. Die meisten Publikumsfragen drehen sich wie zu erwarten um Zensur und Kontrolle der Medien durch die chinesische Regierung.

18:38
Eine Anekdote von Ming zum chinesischen Pendant zur Verkupplungsshow “Herzblatt” Frage an eine junge Dame zum Traumpartner. Sie: “Lieber weinen im BMW als lachen auf dem Fahrrad”

18:36
Der Moderator zieht, unter Gelächter des Publikums, die Figur des Arbeiters ins Lächerliche. Bemerkenswert hier ist nach Shi Ming, der Widerspruch zur kommunistisch-maoistischen Ideologie

18:34
Ein Ausschnitt aus einer Comedy-Show wird gezeigt. Der Moderator und sein, offensichtlich als Arbeiter verkleideter, Partner treten zusammen auf die Bühne

18:31
Lachen in den chinesischen Medien: Womit werden die Gags bestückt? Wer lacht über wen?

18:30
In den chinesischen Medien wird mit ideolog. Korrektheit gebrüllt “Ihr dürft nicht vor mir knien ich bin kein Kaiser!”

18:25
Das Tempo bleibt hoch und wir sind schon beim nächsten Thema: Das Brüllen, der Aufstand und das Lachen i.d. chinesischen Medien

18:25
Konfuzianismus heute: Professorin Yu Dan predigt “Den Konfuzianismus für alle” und wird damit steinreich. Yuan Tengfei, Lehrer an einer Schule in Beijing,  interpriert chinesische Geschichte mit Hilfe des Konfuzianismus kritisch; er wird zensiert und “auf einen Tee eingeladen”, bekommt also Besuch von der Polizei

18:24
Die 5 Tugenden? Konfuzianismus für alle? >> Ming: “Dazu schallt es von der chinesischen Jugend: ‘Revolution bringt nix, Sex und Kohle machen’s’ oder ‘Heiraten nur wenn…’”

18:19
Schon das nächste Thema: “Konfuzianismus für alle?” >> Nochmal die 5 konfuzianischen Tugenden im Überblick: Menschlichkeit, Gerichtigkeit, Ethisches Verhalten, Weisheit und Güte

18:17
Als Gegenbeispiel zur Propaganda der “Roten Lieder” sehen wir nun den chinesische “Bob Dylan” mit Namen Cui Jian mit seiner Gitarre. Die Texte sind sehr Partei-kritisch >> http://goo.gl/G0kZ5

18:11
“Die Roten Lieder sollen gegen alles dämonische mobil machen” sagt Herr Shi Ming

18:10
Nächstes Thema: Die “Roten Lieder” >> Das chinesische Staatsfernsehen veröffentlicht Liste der sogenannten “Roten Lieder” Eines der bekanntesten ist das Lied “Das große Vaterland” http://goo.gl/iaJ6z

18:09
Epistemische & deontische Autorität nach Bocheński des TV-Generals >> Das Versagen der USA im Irak bestätigt Politik der VR-China


18:09
Ah, hier also die Auflösung: General Zhang Zhaozhong, ein echter General, kommentiert 2003 in seiner chinesischen Reality-TV-Show den Irak-Krieg und malt die Niederlage der USA aus >> http://goo.gl/U6DwG

18:01
Wir sehen einen in weiß gekleideten offensichtlich chinesischen General auf der aktuellen Folie. Wer ist das?

17:55
Ein kurzer inhaltlicher Überblick über das heutige Thema: “Rote Lieder”, “Konfuzius für alle”, “Reality-TV” und die Frage “Wen brüllt wer, weshalb an?”

17:50
Eine generelle Erklärung zum Begriff Kultur im Rahmen der Konferenz >> “In der Kultur wird erzählt, gesungen, gepredigt, gebrüllt, gelacht und geliebt. Die Kultur liefert Anspielungen aber auch Ironie”

17:48
Mit der These “Medien in der VR China sollen wieder (unter staatl. Kontrolle) als Kulturträger fungieren” springen wir gleich in’s kalte Wasser der Medienkritik.

17:47
Kurze Begrüßungsrede und los geht’s. Herr Shi Ming stellt sich und das Thema kurz vor.

17:45
Los geht’s mit dem zweiten Teil unserer Reihe China: Mensch, Welt, Macht. Das Thema heute: “Medien als Kulturträger oder als Kulturersatz?” vorgestellt von Herrn Shi Ming, freier Journalist & Publizist aus Köln http://goo.gl/NfeIn

Wer ist Shi Ming? Eine kurze Biografie:

Geboren 1957 in Beijing wächst SHI Ming in der turbulenten Jahren nach der Machtergreifung der Maoisten in China auf.

Sein Vater ist Architekt und Hochschuldozent und gehört damit der Oberschicht und jener Klasse an, die zur Zielscheibe der Kulturrevolution wird.

SHI Mings Eltern haben schwer unter Roten Garden zu leiden. Er selber studiert bis Anfang der 80er Jahre an der zweiten Fremdsprachen-Universität Beijings Germanistik und Jura. Danach folgen vier Jahre als Sprecher und Journalist beim staatlichen Rundfunk.

Als der 30jährige 1987 mit einer größeren Delegation nach Köln kommt, entschließt er sich, in Deutschland zu bleiben.

1986 bis 1989 Projektleiter und Rechtsberater der China National Technical Import & Export Corporation. Von einem Deutschland-Besuch kehrt SHI Ming nicht mehr nach China zurück. Seit 1989 lebt der Exilschriftsteller in Köln und arbeitet als freier Journalist und Autor für Hörfunk, Fernsehen und verschiedene Zeitungen. Der exzellente Kenner der Volksrepublik China ist ab 2002 in der China-Redaktion der Deutschen Welle tätig.

Literatur:
SHI Ming: Frei – ab morgen. Funkerzählung,
ders.: Das Tagebuch von Wu. Funkerzählung (HR),
ders.: Vier Nachtigallen. Satire,
ders.: Der Hirte und sein Lamm. Funkerzählung,
ders.: Das Bridgespiel. Funkerzählung,
ders.: Kein schöner Land. Essay,
ders.: Schwesterchen, hab Mut und geh voran! Essay,
ders.: Wie man in Deutschland heimisch wird. Essay.

Landeszentrale für pol. Bildung:
Betreten eines fremden Landes
Schriftsteller im deutschen Exil
Stuttgart, 1998

(Quelle: http://www.exilarchiv.de)

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat hinterlassen Sie uns doch einen Kommentar oder abonnieren Sie unseren RSS Feed um auf dem Laufenden zu bleiben!

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

  1. Neues aus… Japan Heute starten wir die neue Rubrik “Neues aus…” Mit Hilfe...
  2. Neues aus… Japan Die Fußball-WM ist vorbei und Japan ist Weltmeister. Die Medien...